Ihr Berater für Suchmaschinenoptimierung aus Vorarlberg
Telefon: +43 (0)699 119 74 355

Google Adsense Publisher Event Dublin 2011: Adsense-Optimierung & News zu Google Plus, Mobile

Vergangenes Wochenende war ich bei Google in Dublin, Irland zu besuch. In direkter Nachbarschaft zu Facebook und Amazon liegt das Google Büro mit über 2.500 Mitarbeitern. Davon sind allerdings nur ca. 200 Personen für Adsense zuständig. Der größte Teil der Mitarbeiter ist für Adwords zuständig. Das Event dauerte einen Tag, dabei wurden folgende Punkte angesprochen:

  • Die Zukunft von “Mobile” (Smartphones, mobiles Internet)
  • Google Plus und der Plus 1 Button
  • Optimierte Integration von Google Adsense in Webseiten
  • DFP (Doubleclick for Publishers) – Eigener Ad-Manager von Google
Lobby von Google Dublin

Lobby von Google Dublin

Hier der Reihe nach die Neuheiten von Google:

Die Zukunft von Mobile

  • 10% der Suchanfragen sind aktuell mobile
  • 1/3 der Mobile-Suche ist lokal
  • 125 Jahre Angry Birds werden jeden Tag gespielt
  • Um mobile Geräte zu erkennen (für mobile template) gibt es hier Daten
  • Q4 2010 gab es 1 Mrd. Internet-Users über Smartphones und es wurden mehr Smartphones als PCs verkauft
  • 18% der Deutschen hatten im Q4 2010 ein Smartphone
  • 50% der Mobile-User starten mit einer Suchanfrage wenn sie den Browser öffnen
  • Google Custom Search (mit Adsense Partizipation) kommt Ende September auch auf Smartphones und Tablets

Google Plus / Plus 1 Button

  • Wer den +1 Button schon vor einiger Zeit eingebaut hat sollte den Code aktualisieren, da der aktuelle Code nur 3X so schnell ist! Unsere Google +1 Button Einbauanleitung hat schon den aktuellen Code integriert.
  • Google Plus für Unternehmen wird vermutlich auch bis Ende 2011 / Anfang 2012 auf den Markt kommen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Dienst dann mit Google Places (Google local business center) kombiniert wird.
  • Ab Ende Oktober werden +1′s von Usern vermutlich auch in Adsense-Anzeigen mit angezeigt. Dabei wird die Ziel-Url der Anzeige als Basis genommen. Wer bei der Anzeige Parameter mit übergibt sollte darauf achten, dass auf der Landingpage eine Canonical-URL hinterlegt ist.
    adsense-google-plus

Adsense Optimierung

  • Custom Channels im Adsense-Account anlegen und mit guten Keywords beschreiben – Auch Position „Above the fold“, „im Content“, „Sidebar“, etc. mit angben. Bsp
  • Anzeige mit der höchsten CTR als erstes im Code aufrufen, da hier höchsten Klickpreise bezahlt werden –”First in CodeAnleitung
  • Große Banner funktionieren besser als kleine –Best performing ist meist der 300 bzw. 336 px Banner direkt im Content integriert mit umfließendem Text
  • Rahmen um Anzeigen entfernen (Steht sogar schriftlich auf meinem Feedback Form)
  • „Above the fold“ – Google trackt ob Anzeigen gesehen wurden oder nicht – da ein bedeutentder (leider nicht näher definierter) Anteil der Unternehmen auch auf CPM Basis bieten erhöht man damit automatisch den RPM seiner Ads
  • Text & Image / Multimedia Anzeigen erlauben um internes Bidding zu erhöhen
  • A/B Split testing mit Adsense Code ist direkt durch Manipulation des Adsense Code möglich. Anleitung – So kann man herausfinden ob z.B. eine Linkfarbe besser funktioniert als eine andere.
  • Schema.org „Rich Snippets verwenden – z.B. Ratings können so mit in die Suchergebnisse integriert werden
    google-rating-rich-snipet

DFP – Doubleclick for Publishers

  • Mit Adsense Account zu DFP anmelden:
  • DFP dient als Admanager. Man kann dadurch mehrere Affiliate-Netzwerke, Google Adsense oder eigene Werbung integrieren.
  • DFP unterstützt auch das direkte bieten von Werbekunden auf Werbeplätze
  • DFP optimiert auf Wunsch die Einbindung aller Werbe-Quellen auf maximalen CPM – auch wenn dann kein Adsense angezeigt wird.
  • Adsense ist nicht unbedingt erforderlich. Man kann es theorethisch also nur mit eigenen Anzeigen nutzen.
  • Bis 90 Millionen PIs pro Monat ist das Tool kostenlos. Anschließend kann man von DFP for Small Businesses zu einer Professional Version mit mehr Features wechseln.

Trailer über DFP:

http://www.youtube.com/watch?v=Zl75LStZAtM

Alles in Allem gab es viele neue Eindrücke und Kontakte bei Google in Dublin. Klar wurde auch, wie stark die einzelnen Abteilungen (Search, Adsense, Adwords) voneinander abgeschottet sind. Jeder ist Spezialist für seinen Bereich, doch den tatsächlichen Einfluss auf andere Bereiche wie z.B. den Ranking-Algorythmus können selbst Adsense-Betreuer nur grob einschätzen. Prinzipiell gilt bei jeder Adsense-Optimierung auch der Grundsatz “Customer First”. Das User-Erlebnis steht also im Mittelpunkt. Wenn steigende Klickraten auch zu steigenden Absprungraten führen, dann kann dies durchaus längerfristig auch zu schlechteren Rankings führen, deshalb ist bei jeder Optimierung auch Vorsicht geboten.

Was jedoch klar heraus kam war der Trend richtung “Mobile”, also die Internet-Nutzung über Smartphones und Tablet-PCs. Ich habe dies auf einigen meiner eigenen Blogs überprüft und sogar hier lag der Anteil von Mobile schon zwischen 7% und 10% der gesamten Suchanfragen – Also ein nicht zu unterschätzender Faktor!

5 Kommentare
  1. Klasse Eindruck, danke dafür.

    Der Tipp, dass man den Code des Anzeigeblocks mit der höchsten CTR als erstes abrufen soll war mir neu – macht aber Sinn. Werde es mal ausprobieren.

    lg Dennis

  2. … Bis 9 Millionen PIs pro Monat ist das Tool kostenlos. Anschließend kann man von DFP for Small Businesses zu einer Professional Version mit mehr Features wechseln….

    90 Millionen PI sind es

  3. Hi Christian, danke für den Hinweis. Wird gleich ausgebessert.

  4. Gibt es denn schon einen Weg, den Google +1 Button etwas ressourcenschonender einzubauen? Ich habe ihn nun dauerhaft integriert, allerdings zieht er meinen Speed ziemlich runter, siehe:

    http://www.schnaeppchenfuchs.com/screenshots/gplus-screen.png

  5. Hi Leo,
    wenn es komplett eingebunden werden soll, dann einfach der Anleitung folgen, das ist der aktuelle Code: http://www.seo-experte.at/google-1-button-in-wordpress-blogs-einfugen-422/

    Um die Ladezeiten von Social Plugins generell zu minimieren gibt es auch die Möglichkeit die Verbindung erst aufzubauen, wenn auf ein Bild-Icon geklickt wird – Dann sieht man allerdings nicht, wer und wie viele schon gevotet haben. z.B. auf http://www.heise.de/newsticker/meldung/Schwere-Vorwuerfe-wegen-Arbeitsbedingungen-bei-Samsung-1424729.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aktuelle SEO-News

Über uns

Die Firma SEO-Experte wird von Mag. (FH) Simon Bertsch, MA geführt und hat ihren Sitz in Hohenems, Vorarlberg. Gemeinsam mit renommierten Entwicklern und Designern sind wir seit 2007 als SEO-Berater tätig und haben schon vielen Unternehmen und Institutionen in Vorarlberg, Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz bei der Optimierung und Promotion ihrer Webseiten geholfen. Mit unserem Netzwerk an Partnern und Blogs sind wir auch in der Lage Ihre Produkte und Services schnell und effektiv im Web bekannt zu machen. Unsere Stärke liegt in der persönlichen Betreuung von Kunden über einen längeren Zeitraum hinweg. Von der Konzeptionsphase über die Umsetzung bis hin zur laufenden Erfolgskontrolle und kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Kontaktieren Sie uns!

SEO-Experte Simon Bertsch
Kaiser-Franz Josef Str. 61
6845 Hohenems
Vorarlberg, ÖSTERREICH

Kontaktformular



info@seo-experte.at
+43 (0)699 119 74 355